Hier können Sie ihre Frage stellen!

Ganz egal ob Sie bereits ein Kunde sind oder nicht. Sie müssen sich nicht mit Ihrer E-Mailadresse anmelden oder sonstige persönliche Daten preisgeben. Der Name muss nicht ihr echter Name sein, es reicht auch ein Spitz oder Fantasiename aus. Ihre Frage sollte kurz und so ehrlich wie möglich formuliert werden. Allerdings behalte ich mit bei Verstößen gegen den Verhaltenskodex vor, Ihre Frage zu löschen. Es versteht sich wohl von selbst, das ein gepflegter, höflicher und sachlicher Umgangston Grundvoraussetzung ist, um hier Ihr Frage kostenfrei und anonym stellen zu dürfen. Meine Beantwortung Ihrer Frage können Sie dann zeitnah jederzeit hier offen einsehen. Bei Fragen zum Ablauf nutzen Sie bitte das Kontaktformular!

Dieses Angebot ist als Kostprobe meiner Fähigkeiten gedacht und dient nicht der wiederkehrenden kostenfreien Beratung mit diversen Fragen und Unterfragen.

Mit Absenden Ihrer Frage an mich, bestätigen Sie, dass Sie Volljährig sind und das 18. Lebensjahr vollendet haben!

 Sie haben weitere Fragen, klicken Sie bitte HIER !

Kommentare: 141
  • #141

    Hallo Sunnyaluce23 (Samstag, 19 Dezember 2020 12:54)

    Das ist schnell beantwortet -- nie wieder! Aber das ist kein Grund, um zu verzweifelt, denn nichts was war, wird in Zukunft 1:1 wiederholt, nicht Mal unsere Fehler! Aussergewöhnlichen Zeiten erfordern einen festen Willen. Hier wird sich deutlich zeigen, wer Charakter und Herz hat und wer nur vorgetäuscht hat. Diese Pandemie wird uns auch künftig die Augen öffnen und sei es auch nur, dass wir ganz deutlich aufgezeigt bekommen, dass wir nicht alle Zeit der Welt haben um z.B. auf unser Glück zu warten....usw!
    Veränderungen sind Bestandteile eines jeden Lebens, dass ist kein Grund um Angst zu haben und schon gar nicht um sich zu beklagen. Diese "Veränderungen" kamen plötzlich und hart, aber was sagt das schon aus...erst einmal nur, dass wir ALLE vor einer Herausforderung stehen die gemeistert werden will. Ein klarer Geist und ein offenes Herz gehören dazu. Du bist nicht allein, nur weil du deine üblichen Kontakte nicht persönlich pflegen kannst, also finde Wege....halte dich strickt an die Regeln und freue dich über jeden neuen Tag. Wähle weise wie du deine Energien nutzt, denn es wird ein DANACH geben und das bedeutet, Arbeitet. Grüble nicht, dass ändert nichts - nutze deine Möglichkeiten und mache das Allerbeste daraus, der Rest kommt von ganz allein.

  • #140

    Sunnyaluce23 (Samstag, 19 Dezember 2020 12:40)

    Kannst du mir sagen, wann es wieder so wird wie es Mal vor Corona war?

  • #139

    Ich nochmal, (Mittwoch, 09 Dezember 2020 09:59)

    Ich glaube, jetzt weiß was du meinst. Danke dir �

  • #138

    Hallo nochmals, (Mittwoch, 09 Dezember 2020 09:55)

    Denken musst du schon selbst und lesen auch. Das ist hier klein Chat mein Herz! Überlege sachlich und nüchtern und du findest den Weg, den du gehen willst. Stehe zu deiner Entscheidung und bedienen dich ausschließlich LEGALER MITTEL, andernfalls lädst du Schuld auf dich.

  • #137

    Alexiz (Mittwoch, 09 Dezember 2020 09:52)

    Was genau kann ich tun?

  • #136

    Hallo Alexiz, (Mittwoch, 09 Dezember 2020 09:51)

    Steht alles dar. einfach GERADLINIG vorgehen. Die Menschen sollten in aller erster Linie deine Mühen wert sein. Wenn dir jemand Schäden zufügt, in welcher Art auch immer, solltest du dir ehrlich beantworten ob du das aushalten kannst. Wenn nicht, oder der Schäden gravierend ist, ziehst du in die "Schlacht" und kennst keine "Gnade" und machst auch keine "Gefangenen". Warum sollte man sich auch von irgend welchen fehlgeleiteten Kreaturen für seine Hilfe noch bestrafen lassen?! Aber zuerst gehört eine Entscheidung her welchen Weg du gehen willst.

  • #135

    Alexiz (Mittwoch, 09 Dezember 2020 09:46)

    Ich habe so etwas auch, aber mit einer Freundin. Was kann ich da tun?

  • #134

    Hallo nochmals, (Mittwoch, 09 Dezember 2020 08:49)

    Ich sehe nicht, das deine Grenzen bereits überschritten sind, also warum solltest du zerstören wollen? Das ist kein leichtes Spielchen, denn mit ZERSTÖREN ist genau das gemeint. Danach, steht dein Gegenüber nie wieder auf sicheren Füßen, er wird nie wieder in der Lage sein sich mitzuteilen und das nicht nur, weil es eh niemanden interessiert..usw! Du hast nur Angst und denkst, das du, wenn du ihn zerstörst, nichts weiter von Ihm zu befürchten hast - das ist falsch! Du denkst nicht zu Ende. Zerstören kostet viel Arbeit und Zeit - hast du die...:NEIN! Also lass es gut sein, NOCH ist dies nicht dein Weg. Wenn du deinem Chef den Nährboden entziehst, wird er mit sich beschäftigt sein....und was dabei rauskommt zeigt dir eure gemeinsame Vergangenheit sehr genau. Setze um was ich und dein Medium dir gesagt haben und lebe dein Leben. Du hast eines, dein Chef lebt bereits von geborgter Zeit. Denke immer daran, wenn Typen wie dein Chef zusammenbrechen ist niemand da, weil jeder weiß, aus welcher morastigen Grundsubstanz er besteht. Ordne deine Gedanken, erinnere dich wer du bist, setze Grenzen und du brauchst nichts zu fürchten. LG, Ute

  • #133

    Hallo Pinklanyard Ute (Mittwoch, 09 Dezember 2020 08:40)

    Das ist der Hammer. Ich war vor einer Woche bei einer Wahrsagerin hier in Köln. Die hat mir genau das gesagt, was du geschrieben hast. Ich meine den Betriebsrat und den Anwalt und die Abfindung. Ich bin jetzt viel ruhiger. Ja ich weiss auch was du meinst mit eine Süchtiger ist udn bleibt ein Süchtiger, aber eine Frage habe ich noch. Wie kann ich denn zerstören? Kannst du mir ein Beispiel von dir nennen? Herzlichst, dein Harald

  • #132

    Lieber Harry99 (Mittwoch, 09 Dezember 2020 08:31)

    Ja, ich kann dir helfen lieber Harald.
    Zuerst einmal, niemand – der über ein Minimum an Intelligenz und Empathie verfügt, lässt Menschen im Regen stehen, also hast du die Grundvoraussetzungen erfüllt, dein Chef allerdings in keinem Falle.
    Vorweg möchte ich dir sagen, dass du dir nichts Neues suchen musst, auch wenn dies bedeutet, dass du unter den „Anfällen“ dieses Menschleins dennoch zu leiden hast. Allerdings solltest du SOFORT klare Grenzen ziehen! Frage dich selbst, ob du die Attacken in Zukunft aushalten kannst – wenn nicht, sind auch hier Grenzen in Form von Taten zu ziehen.
    Jede Information die du von deinem Chef hast, sind Tatsachen die du durchaus gegen Ihn verwenden kannst. Aber VORSICHT – ziehe niemals an die Front wenn du nicht beriet bist zu „töten“, sagt schon eine alte Volksweisheit! Das bedeutet, wenn du für dich eine Grenze ermittelt hast, er aber immer noch munter weiter seine Salven auf dich abfeuert, gehen zum Angriff über. Noch mal der Hinweis, NUR DANN, wenn du auch bereit bist dieses Menschlein ein für alle Male in seine Schranken zu verweisen---bis hin zu kompletten Demontage dieser Gestalt!!!!
    Selbst mir, passiert es dann und wann, dass ich mich für Menschen aus dem Fenster lehne, die im eigentlichen Sinne nicht einmal den Dreck unter den Fingernägeln wert sind, dennoch helfe ich – so wie du, weil ich glaube, dass es einen Grund hat, warum manche Menschen stärker sind, als andere. Auch ich habe schon schlechte Erfahrungen machen müssen, aber so ist das nun einmal mit den Kleingeistern von denen wir immer mal wieder umgeben sind.
    Solltest du dich nun Fragen wie du dich zur Wehr setzt wenn du Angst um deinen Job hast, dann helfe ich dir auch hier gerne auf die Sprünge. Jeder fachliche Vorgesetzte muss seine Qualifikation auf der Eben Personal jederzeit nachweisen, ein Ex Süchtiger ist und bleibt dennoch ein Süchtiger…, den Rest darfst du dir an dieser Stelle denken.
    Mein Rat wäre allerdings folgender:
    Ignoriere die private Seite komplett. Es sollte ein striktes Dienstverhältnis vorherrschen. Jeder private Kontaktversuch von deinem Chef solltest du entschlossen und ablehnend gegenüber stehen. Startet dein Chef daraufhin seine Attacken ist dein erster Gang, der zum Betriebsrat und der zweite Gang, der zum Anwalt. Dein Chef hat dir in der Vergangenheit bereits zugemutet, seine Süchte mit ihm durchzustehen, er Mobbt sich und dringt immer in dein Privatleben vor, somit macht er sich hier strafbar. Ein privates Verhältnis von Vorgesetzten und Untergebenen wird von den Arbeitsgerichten immer kritisch gesehen, aber es wird immer bestraft, wenn ein Vorgesetzter Druck, Aufgrund seiner Stellung ausübt und dich in deinem Arbeitsleben beeinträchtigt.
    Du musst dich immer zuerst fragen:
    • Halte ich das jetzt noch aus?
    • Wie weit beeinflusst mich das Treiben vom Chef in der Ausübung meiner Tätigkeit?
    Dann ist allerdings HANDELN angesagt. Man kann solchen Kleingeister nicht alles durchgehen lassen. Ich rate dir nicht meinen Weg zu gehen, denn wer mir jemand richtig auf den Geist geht und ein gewisser Punkt überschritten ist, ziehe ich an die „Front“ und mache grundsätzlich vor nicht halt, bis ich im wahrsten Sinne des Wortes zerstört habe. Da bleibt kein Auge trocken und niemand verschont auch die Familie, Freunde und der Arzt des Vertrauens von solchen Kreaturen verschont.
    Jeder, ob nun der ewige Säufer oder die ewig vor sich hin siechende Olle sollte wissen, dass man sich mit mir nur Anlegt, wenn man bereit ist ALLES zu verlieren, was man je glaubte zu haben.
    Du bist nicht nur stark damit du den Voll Versagern auf Pferd helfen kannst, sondern auch um diese Störfaktoren unschädlich zu machen.
    So oder so, für dich wird es gut ausgehen, bis hin zur Abfindung, die dir deinen Ruhestand mit Sicherheit versüßen wird.

  • #131

    Harry99 (Dienstag, 08 Dezember 2020 19:36)

    Ich habe folgendes Problem: Ich arbeite bei einem Bekannten Autobauer und das schon seit über 29Jahre. Ich war immer zur Stelle, habe jede Überstunde mitgenommen und mich auch privat eingebracht. Bin sogar Sicherheits Beauftragter für die UV (UnfallVerhütung) geworden. Mit meinem direkten Chat habe ich auch privat ein super Verhältnis. Meine Familie hat ihn sogar aufgenommen, als ihn seine Frau rausgeworfen hat. Sogar beim Entzug war ich seine Vertrauensperson. Man muss dazu sagen, dass mein Chef, sein Name ist Tom, ein Recht auf Tausender Typ ist. Vor einer Woche habe ich ihn dann Mal gebeten, etwas für mich zu tun und da ging der Ärger an. Er dachte mich an, anstatt zu helfen, dabei hatte ich ihn nur gebeten dem Betriebsrat etwas zu übergeben damit ich nicht schlecht dastehe. Also etwas ganz einfaches und völlig normales, dennoch Rauch er rum und würde sogar laut. Seither erscheine ich nicht Mal mehr auf der Liste auf unseren Jule Club und werde regelrecht übersehen und gemoppt von ihm. Was kann ich tun, wie kann ich mit der Situation so umgehen, dass ich mir vor der Rente nicht noch was neues suchen muss. Aus meiner Sicht, war mein einziger Fehler, dass ich immer geholfen habe und das Uneigennützig. Ich weiß,dass hat nicht viel mit Hellsicht zu tun, aber ich habe gelesen, was du hier alles geschrieben hast und bin sicher, dass du mir helfen kannst. Dein Harald

  • #130

    Ramona (Mittwoch, 25 November 2020 08:13)

    Ich danke dir, dass du deine Antwort nicht öffentlich gemacht hast, ich weiß das das normalerweise der Fall ist. Du bist ein großzügiger Mensch. Kaum hast du mir geantwortet kam eine Nachricht von ihm. Er wollte reden, genau wie du sagtest. Was er dann sagte, hat mich echt vom Stuhl gerissen. Er hat genau das gesagt, was du mir geschrieben hattest-so als wärst du dabei. Ich habe mich wirklich erschrocken. Er hat mich angesehen und meinte, ob ich einen Geist gesehen habe oder ob ich nicht hören will was er mir zu sagen hat. Auch hier hattest du recht, wenn ich nicht im Moment bin, dann kommt das bei ihm als Kritik an und er macht dicht. Fakt ist ich habe, auch wenn ich wirklich Angst hatte alles gesagt, was mir auf dem Herzen lag und siehe da, er hat wirklich zugehört, sogar geweint. Das war das beste und ehrlichste Gespräch, das wir jemals hatten. Mir war wirklich egal ob er geht oder bleibt, denn so wie es war, konnte es nicht bleiben. Jetzt habe ich wieder Hoffnung und eines habe ich bis in alle Ewigkeit verstanden, dein Satz """ Es ist nicht wichtig wann er kommt, sondern zu wem""". Danke dir von Herzen, du bist ein echter Engel. Ohne dich, gäbe es uns nicht mehr. Danke, Danke, Danke, Danke, Danke

  • #129

    Ramona (Samstag, 21 November 2020 08:15)

    Glücklich zu so einer tollen Seite. Du würdest mir wärmstens empfohlen. Ich habe eine Frage an dich, die nicht rein Spirituell ist, hoffe aber dennoch auf eine Antwort. Also---- ich bin seit 11Jahren mit meinem Ben zusammen und der Alltag hat so seine Momente, aber unter der Bettdecke läuft nur wenig bis gar nichts mehr. Ich bin weder hässlich , noch dick und ich habe ihn gefragt was los ist, was ich ändern müssen, aber es kam nichts. Wir leben zusammen und verstehen uns Prima, aber das, na du weißt schon, war Mal wild, atemberaubend und hoch experimentel. Wo ist es hin? Was kann ich tun? Wir das wieder was auch wenn ich nichts tue? Danke dir im voraus für deine Mühe, deine Ramo

  • #128

    Muffin (Samstag, 14 November 2020 18:49)

    Zu 100% genauso eingetroffen wie du sagtest. Dabei könntest du das gar nicht wissen und ich war skeptisch. Doch es ist alles so gekommen und für die Kraft, die ie du mir gegeben hast, sage ich aus tiefster Seele DANKE������������������

  • #127

    Hallo Julie, (Dienstag, 20 Oktober 2020 09:38)

    ich habe dir deine Antwort, an deine E-Mailadresse gesandt. Die gleiche Mail, die du im Bestellabschluss hinterlegt hast. Lichtvolle Grüße, Ute

  • #126

    Julie (Montag, 19 Oktober 2020 19:55)

    Habe mir gerade dein Angebot angesehen. Der Hammer! Ich bin Neu und dachte, ich nutze Mal dieses Angebot hier. Meine Frage ist, komme ich finanziell durch oder wird es schlimmer? Geht schon wieder los mit Lock Downs und ich arbeite in der Automobilindustrie. Ewig Kurzarbeit und gerade wo es wieder ein wenig Verkauf geht, geht der Mist wieder los. Ich will nicht wissen wann Viel a vorbei ist, nur ob ich mich wegen Corona auf was gefasst machen muss. Danke dir.

  • #125

    Guten Tag liebe Elamaus, (Mittwoch, 23 September 2020 16:48)

    leider, darf ich dich zu diesen Themen nicht beraten. Wie du oben ganz deutlich auch nachlesen kannst. Aber ich möchte dir dennoch sagen, dass ich mit die fühle. Eventuell greift hier die Hilfe eines Gesprächs-Therapeuten besser als die von diversen Fertilitäts-Beratern.
    Lass Ruhe einkehren und setze den "Prozess" einen kurze Zeit lang aus, denn es hilft weder dir, noch deinem Mann, wenn du mental ausbrennst.
    Tut mir sehr, sehr leid, dass ich dir nicht mehr sagen kann. Alles erdenklich Gute, Ute

  • #124

    Elamaus (Mittwoch, 23 September 2020 16:45)

    Kannst du mir bitte sagen, wann ich endlich ein Baby bekomme. Habe schon alles versucht...nichts klappt. Wäre so gerne Mama

  • #123

    Ramon (Donnerstag, 10 September 2020 14:14)

    Hallo, hast du das grosse Licht auch in anderen Farben und Größen?

  • #122

    Hallo Wanda, nochmals (Samstag, 29 August 2020 11:52)

    RICHTIG - DU hast mir eine bitterböse Mail geschrieben. Hast mich als Hexe betitelt die dir Angst machst und wenn du könntest, dann würdest du mich verfluchen....,ich erinnere mich sehr, sehr gut ;-) Nun stelle dir einmal vor, du hättest deine Energie von damals nicht in Hass und Missgunst investiert um mich anzuprangern, sondern in die Vorbereitung- auch Mental, dann würdest du heute mit Sicherheit nicht in Angst leben. Immer dran denken, Angst ist gut, denn sie hält uns wach und macht uns Aufmerksam, doch zu viel davon, lähmt uns nur! Alles wird gut-Ute

  • #121

    Hallo Ute , Wanda nochmal (Samstag, 29 August 2020 11:48)

    UUPSS, Ja du hast Recht. Ich weiß, dass du mich meinst. Ich erinnere mich an deine Warnung und auch daran, das ich mich nicht korrekt dir gegenüber verhalten habe. Sorry und danke für deine heutige Antwort. Ich finde dich toll, du bist so herrlich Echt! Deine Wanda

  • #120

    Hallo Wanda Eilsfeldt (Samstag, 29 August 2020 11:46)

    Ja, das kann ich, darf es aber nicht. Im Übrigen habe ich bereits im November 2019 gesagt, das im März 2020 die Welt den Atem anhält und dann sogar für einen Moment still steht...wollte niemand hören-niemand hat sich vorbereitet und alle tun was immer ihnen in den Kopf kommt. Solche Fragen wie deine, darf ich aus rechtlichen Gründen nicht beantworten aber ich darf dir sagen, dass auch diese Zeit vorbei geht. Das es nie wieder so wird, wie es einmal war, dürfte hierbei JEDEM klar sein. Aber dass muss nicht Negativ sein. Siehe hin, es gibt auch Positives zu sehen. Beispiel: Ich war seit Monaten mal wieder selbst einkaufen und nicht Online. Der Parkplatz des Einkaufszentrums war verwahrlost und siehe da, eine Meer an Sonnenblumen leuchtete mich an, beinahe 2 Meter hoch...einfach wunderbar. Letztlich endscheidest du selbst, ob du nur in die Fratze der Hoffnungslosigkeit und Angst starrst oder ob du das Beste, aus jeder einzelnen Situation machst. Sehen und entdecken kann man im Übrigen auch mit Maske und unter Wahrung der Abstandsregeln. Schönes Wochenende, Ute

  • #119

    Wanda Eilsfeldt (Samstag, 29 August 2020 11:38)

    Kannst du mir bitte sagen wann Corona endlich endet? Danke dir

  • #118

    Xena2212 (Samstag, 29 August 2020 11:37)

    Ich danke dir von Herzen, dass du mir immer wieder zur Seite stehst. Auch wenn ich immer die gleichen Fragen zu stellen scheine, DU bist für mich da und schilderst mir exakt, was da kommt. Du hast Stefano zu 100% beschrieben. Irre, dass du so etwas kannst, sogar den Blutschwamm am Hals, ich bin begeistert. Danke, das DU an mich glaubst, auch wenn mir manchmal selbst der Glaube fehlt, das ich jemals in Ruhe leben kann und darf. Danke dir Ute, von Herzen Danke für deine endlose Geduld und dein Verständnis und nicht zuletzt für deine superhammer Fähigkeiten. Deine Xenia

  • #117

    Hallo Klara-Marie (Sonntag, 16 August 2020 08:04)

    Deine beiden Fragen muss ich beide mit NEIN beantworten. Dein Mann hatte nicht einmal einen Grund, sich eine NEUE zu suchen, denn ich sehe weder Zwischenmenschlich noch im Umfeld, dass etwas nicht gepasst hätte. Er hatte alles und du hast praktisch dafür gelebt, es ihm schön und leider auch Recht zu machen. Abgesehen davon, dass du mit dieser Haltung dich selbst verleumdet hast, gab es ausser Langeweile, Übermut und ein riesen Ego, keinen Grund für eine Neue. Dein Mann denkt weder über Folgen für dich oder für die Kinder nach. Er hat nicht die Absicht wieder Teil der Familie zu werden, zumal er sogar seine Geliebte mit einer weiteren Geliebten betrügt und damit meine ich nicht dich. Das dein Mann hier der Meinung ist, dass er dich rauswerfen kann, passt zu diesen wanjekmûtiveb Egonanen. Es wird langsam Mal Zeit, dass ein Anwalt mit ordentlich Huevos ihm einmal unmissverständlich mitteilt, dass er Pflichten hat und nicht nur Rechte ...! Lass dich bitte ausführlich anwaltliche beraten und bitte keine Angst, denn du hast 2 Möglichkeiten. 1.) Du bist weiter seine Handpuppe die nur durch seine "Gnade" lebt oder 2.) Du nimmst deinen Anteil an eurem Leben und gehst neue Wege. Denn du lebst deinen Kindern vor, dass Rückgrat, Charakter und Moral nicht wichtig sind.
    Im Übrigen, was willst du mit einem Mann, der rücksichtslos und ohne jede Skrupel, einzig an seinen Vorteil denkt?!

  • #116

    Klara-Marie (Sonntag, 16 August 2020 07:45)

    Erst Mal, ein großes Lob für deine Seite und Danke für die Möglichkeit hier eine Beratung zu ergattern � Ich würde gerne wissen, wann mein Mann zu mir zurück kommt? Er hat eine Neue und lebt bei ihr. Ich lebe mit unseren Kindern in unserem Haus, aber er kommt regelmäßig zu mir und wir haben Sex. Sobald ich ihn aber Frage, ob er eine Chance für uns sieht, bekomme ich zu hören, dass ich ausziehen soll. Das geht nun schon 2 Jahre so. Meine Frage ist also: Haben wir eine Chance und wann kommt er endlich zurück zu mir? Danke dir

  • #115

    Hallo Angeleye (Samstag, 15 August 2020 17:24)

    Das ist leider nicht ganz so einfach, zumal du deine Frage sehr, sehr allgemein formuliert hast. Über 95% der Kurzarbeit sind der schwächelnden Wirtschaft durch die Pandemie geschuldet. Erst sehr langsam erholt sich ein Teil von Europa, der Rest ist noch mitten im Geschehen....wie du den täglichen Nachrichten mühelos entnehmen kannst. Jetzt gilt nur eines: DURCHHALTEN! Alle weiteren Fragen richtest du bitte an die Firmenleitung.

  • #114

    Angeleye (Samstag, 15 August 2020 17:19)

    Ich habe nur eine kurze Frage. Wann endet endlich diese verfluchte Kurzarbeit?

  • #113

    Monika Wassermaier (Samstag, 15 August 2020 16:09)

    Recht hast du liebe Ute. Ich habe mir hier Mal durchgelesen wie viele Fragen du hier wirklich sehr ausführlich beantwortest hast. Hut ab, vor deinem Fachwissen. Wie kommt man nur auf die Idee dein Angebot auszunutzen, aber unter Lob findet man keine Einträge von den hier gelisteten Fragestellern. Mache bitte weiter so und halte die Möglichkeit offen, denn nicht alle greifen nur ab. Ich finde dich toll und weiß aus Erfahrung, dass es nirgendwo so einen Service gibt. Danke für dein Sein.

  • #112

    Sandra (Freitag, 14 August 2020 17:42)

    Liebe Ute
    Ja ich leide sehr ich habe noch nie ein Wesen so geliebt wie meinen Hund.ich danke dir sehr für deine Antwort .Ich werde es dann abbauen und wie du sagst lieber eine Kerze mit Batterie nehmen.Du hast Recht ich habe öfter nachgefragt
    und werde dann im Shop nachschauen .Ich wünsche dir alles Liebe
    fühle dich ganz herzlich gegrüßt
    Sandra

  • #111

    Hallo Sandra, (Freitag, 14 August 2020 16:16)

    Ich glaube dir und das ganze Thema WIESO-WOHER und WARUM hier aufzuführen wäre sinnfrei. Aber hier eine Erklärung die du sicher nachvollziehen kannst. Dunkle Wesen ernähren sich von Kummer und Leid. Du leidest und vermisst so sehr, dass ich es fühlen kann, aber nicht in Worte fassen mag. Baue den "Altar" für deinen Seelenhund bitte ab. Stelle stattdessen ein elekt. Licht auf. Am besten an einem Platz, wo du nicht permanent hinschauen musst, denn eines ist sicher- dein Hundin wollte auch nicht gehen, er weiß aber, dass alles einen Anfang und ein Ende hat und hat dies akzeptiert. Lass los und wenn es sein muss, dann zwinge dich, an die schönen Stunden mit deinem Seelenhund zu denken- auch wenn hierbei Tränen fließen. Das bringt positive Energie, die es den Schattenwesen unmöglich machen, in deine Phsähre einzutauchen. An der Stelle, an die die Gestalt aufgetaucht ist, stellst du ein Glas Wasser, in das du zuvor 3EL Salz füllst. Du wirst selbst nach ein paar Stunden feststellen, dass das Glas schnell krustet, als würde es eine Woche dort stehen- nicht darüber nachdenken und ein neues Glas aufstellen. Das alte Glas Wasser bitte nicht anfassen, sondern in mit einem Tuch tragen. Stelle es in die pralle Sonne für ca. 1Stunde. Danach ab in die Spülmaschine. Somit bleibt meine Restenergie. Ich selbst habe für jeden meiner Hunde ein Licht mit Batterie, die ich regelmäßig Wechsel, bis wir uns "wiedersehen"- das empfehle ich dir auch. Nun noch ein Hinweis in eigener Sache, den du mir hoffentlich nicht übel nimmst?! Du hast nun schon mehrfach diverse Fragen gestellt bist aber keine Kundin. Ich berate gerne und ich bin großzügig, aber alles sollte ein Maß haben.
    Ich bin sicher, dass du für weitere Fragen, alles nötige in meinem Shop oder Blog findest.
    Ich sende dir viel Kraft und Energie und eines noch- dein Hundi ist immer da, spüre ihn und akzeptiere dass er schon einmal vorausgegangen ist und nicht weg ist. Dicke Umarmung, Ute

  • #110

    Sandra (Freitag, 14 August 2020 15:38)

    Liebe Ute sei lieb gegrüßt
    Ich möchte dir etwas mitteilen von dem Tag an wo mein Hund von mir gegangen ist am (08.06.2020) stelle ich für ihn immer frische Blumen auf dem Esstisch davor ein Glas Windlicht mit einem goldenen Engel drauf das Teelicht ist bis auf die Nacht immer an .Ein kleiner Keks liegt in Knochenform vor dem Windlicht so als kleines Zeichen .Bis her war immer alles gut. Vor zwei oder drei Abenden
    saß ich auf der Couch sah fern ich schaue immer mal zur Kerze rüber ob diese noch an ist.
    urplötzlich kam aus dem nichts eine ca. 2 Meter große Schattengestalt mit langen Gewand
    schmale Hände lief rasch zum Tisch und wollte nach dem Glas Windlicht greifen ich sprang sofort auf rannte hin und nahm das Windlicht zur Seite die Gestalt drehte sich nach links und war verschwunden.Ich kann mir nicht erklären was da abgelaufen ist und was es zu bedeuten hat.Ich habe keine Angst aber eine Erklärung wäre schön .Bitte liebe Ute glaube mir ich erzähle die Wahrheit.
    fühle dich ganz lieb gegrüßt
    Sandra

  • #109

    Hallo Rafi1209 (Freitag, 24 Juli 2020 10:13)

    Ich sehe, das es in der Tat so einige Männer waren, mit denen du dich befasst hast und genau hier liegt dein "Problem". Mit jedem neuen Mann, hast du dich selbst ein kleines Stück verbogen, sodass du heute teilweise selber nicht mehr weißt, wer du wirklich bist und was du tatsächlich von einem Partner erwartest. Konzentriere dich EINZIG auf deine Prioritäten und nicht darauf, auf was du alles verzichten kannst und wo du Abstriche machen kannst. Siehe deine Prioritäten als Messlatte, Jeder- der unter dieser niedrigen Messlatte noch aufrecht unten durch spazieren kann, sollte unverzüglich entfernt werden. Wer sagt dir denn, dass du Mister Right nicht verpasst hast, weil du dich mit jedem Mann befasst, der in dein Leben stolpert? Konzentration auf deine Wünsche und ein Selbstwert, der es dir ermöglicht zu dir zu stehen---dann klappt es auch mit dem "Richtigen". Du willst etwas Besonderes? Dann benimm dich auch so, denn wer auf "Schnäppchenjagdt" ist, braucht sich über B-Ware nicht wundern.

  • #108

    Rafi1209 (Donnerstag, 23 Juli 2020 07:07)

    Hallo. Ich habe viel von dir gehört und du wurdest sehr gelobt. Ich möchte dich somit folgendes fragen: Wie viele Männer muss ich noch ertragen bis der Richtige endlich kommt und gibt es den Richtigen überhaupt? Keine Sorge, ich gehöre nicht zu den Verlierern, die dich hier nur ausquetschen und ansonsten nicht kaufen. Freue mich auf deine Antwort. LG Raphaela Litzer

  • #107

    Mar (Donnerstag, 09 Juli 2020 16:17)

    Liebe Ute,
    ich danke dir von Herzen für die Zeit, die du dir genommen hast und für deine ausführliche Antwort.
    Du hast damit voll ins Schwarze getroffen. Es war nötig mich wachzurütteln, auch dafür danke ich dir sehr. Ich werde mir viel Zeit nehmen, um über deine Nachricht nachzudenken, an mir zu arbeiten und dafür, dass ich mein Leben in Liebe führen und genießen und glücklich sein kann :)
    Normal von Herzen Danke :) fühle dich lieb gedrückt

  • #106

    Hallo Vero (Donnerstag, 09 Juli 2020 13:30)

    Da du leider keine exakten Daten wie wenigstens deine Geburtsdaten angegeben hast, kann ich nur allgemein antworten, mit dem Hinweis auf die aktuelle Wochenbotschaft. Hier der Link: www.pinklanyard.de/wochenbotschaften.
    Liebe Grüße, Ute

  • #105

    Vero (Donnerstag, 09 Juli 2020 13:24)

    Liebe Ute, welche Zahl muss ich in dieser Woche meiden und welcher Tag in dieser oder der nächsten Woche ist am besten für ein unangenehmes Gespräch?

  • #104

    Liebe Maren, (Donnerstag, 09 Juli 2020 10:10)

    Danke, das du dich an mich gewandt hast. Ich fühle mit dir, aber ich fühle auch deine innere Zerrissenheit, deine Unzufriedenheit und das du dich, weitaus länger als 10Jahre, immer nur mit zweiten und sogar dritten Plätzen abfindest. Zuerst einmal möchte ich dir gleich den Zahn mit der Bestimmung ziehen! Wenn überhaupt, gibt es nur eine Bestimmung und die lautet: . .werde so glücklich wie möglich! Das Universum fügt nichts zusammen und trennt auch nichts, es ist lediglich da, wenn du um Unterstützung für deinen Weg bittest. Es ist schier unmöglich, zwei Menschen zu trennen, egal welche hinterhältigen Taktiken man anwendet, wenn jeder dieser beiden Menschen ein klares Bild von sich selbst und vom Leben hat!!!! Sicherlich, es schmerzt- aber nur, weil du dir in deinem Kopfkino ausmalst, wie schön es hätte werden können. Jeden Moment, den du damit verbracht hast dich über diese Menschen zu ärgern oder über eine angebliche Zukunft mit ihm nachzudenken, ist verschenkte Zeit. Du sagst, ihr habt eure Leben, doch ich sehe bei dir, dass du dich lediglich arrangiert hast. Du zeigst auch nicht WER du bist, sondern immer nur Versionen von dir, weil du blind davon ausgehst, dass du mit deinem Herzensmenschen Seelenverwandt bist. Seelenverwandte reiten nicht zusammen in den Sonnenuntergang wie in diversen Filmen, sie finden auch nicht zwangsläufig zusammen und es muss keine Liebe sein, die zwei Seelen verbindet. Seelenverwandte zeichnen sich durch tiefes Verstehen
    für das Gegenüber aus, ohne viele Worte.
    Selbstverständlich ist es furchtbar sich nach einem Menschen zu verzehren, aber ebenso schmerzhaft ist die Erkenntnis, sein Leben mit Warten auf eine Idiologie zu verschwenden. Mein Rat an dich ist folgender:
    1.)Höre endlich auf, dein Leben mit angezogene Handbremse zu leben.
    2.) erweisen dich den Gefühlen deiner Mitmenschen würdig und verstricken dich nicht länger in Träumereien wie glücklich du hättest werden können
    3.) Wenn du ihn wirklich willst, dann hole ihn dir und zwar OHNE das dir gleich 4 Dinge einfallen, warum das nicht geht
    4.) Lebe dein Leben und heisse die Liebe willkommen.
    5.) Vergleiche niemals
    6.) Habe den Mut zu dir selbst zu stehen und teile das auch mit
    7.) Lass die Vergangenheit da wo sie hingehört
    8.) Streiche den Satzanfang:" was wäre wenn..."
    9.) Streiche auch die Überlegung, dass Andere schuld sind....weil die haben ja......getan
    10.) Erkenne an, dass jeder für sich und seine Taten die alleinige Verantwortung trägt, denn andernfalls wärst du nur eine Marionette

    Du und dein Herzensmensch: Ihr wäret nie wirklich so glücklich geworden, wie du es dir erträumt, denn ihr beide habt es leider versäumt offen aus.&-anzusprechen WAS ihr wollt und WAS ihr wirklich fühlt. Du bist heute nicht einmal so weit, dass du sagst WAS du fühlst, WENN du es fühlst.
    Du hast Menschen um dich herum, die dich aufrichtig lieben, die haben es nicht verdient, dass du nie 100% deiner Gefühlspalette zulässt!
    Manchmal ist ein leerer Raum einfach nur ein Platz, um NEU zu erschaffen und kein Grund, um in Träumereien und Sehnsüchten zu baden um dann weinend einzuschlafen. Analysiere glasklar was du wirklich willst, nimm dir Zeit hierfür. Schließe ab was du nicht haben willst oder kannst und lebe jeden Atemzug in deinem Leben mit dem Wissen, dass nur DU, für das Verantwortlich bist, was du unterlässt. Du hast ein glückliches Leben vor dir- wenn du umsetzt, was ich dir hier geschrieben habe, denn immer mit den gleichen Mitteln, an das gleiche Problem heran zu gehen, aber auf einen anderen Ausgang zu hoffen, wird dich niemals wirklich ankommen lassen.
    Lichtvolle Grüße, Ute

  • #103

    Maren (Mittwoch, 08 Juli 2020)

    Liebe Ute,
    Es gibt einen wundervollen Mann den ich seit über 10 Jahren einfach nicht vergessen kann. Damals haben sich unsere Wege wegen vermeintlich guter Freunde, die uns (wie ich nun rausgefunden habe) absichtlich voneinander fern gehalten haben, getrennt. Leider haben wir beide nicht auf unser Herz gehört.
    Für mich fühlt es sich seit dem ersten Treffen, dem ersten Kuss damals an, als seien wir füreinander bestimmt.
    Viele Dinge passieren, die ich als Zeichen deute, dass es eine Chance geben kann. Gibt es sie trotz dessen, dass wir beide mittlerweile unser eigenes Leben haben, gibt es ein gutes Ende in dem unsere Seelen zusammen finden ? Oder sehe ich alles falsch und wir sind nicht füreinander bestimmt und ich bilde es mir ein?
    Meine Gedanken sind, ich habe Angst davor, dass sich alles in meinem Leben ändert und ich will, dass es mit ihm eine Zukunft gibt, was rätst du mir?
    Ich danke dir im Voraus von Herzen für deine Antwort :)

  • #102

    Hallo Michael Schalk (Sonntag, 28 Juni 2020 16:19)

    Gerne kannst dir das gr Rad des Tarot legen lassen- hier wird die Zukunft für ca. 2-4 Jahre beschrieben, oder nutze Das Rad des Schicksals uvm. Ich bin sicher, du wirst fündig, aber kostenfreie Dauerberatungen, biete ich nicht an. Danke für dein Verständnis.

  • #101

    Hier ist erneut Michael Schalk (Sonntag, 28 Juni 2020 16:14)

    Du hattest wirklich Recht! Ich bin ohne Vorwarnung nach Sylt gefahren. Im Hotel müsste ich erfahren, dass meine Frau ein Doppelzimmer für Die und iHren Mann hat und die Kinder nicht wie besprochen, nebenan, sondern in einer anderen Etage waren. Bei dem Mann handelt es sich um einen Kellner mit dem sie bereits letztes Jahr was hätte, so könnte ich Erfahren. Ich gebe zu, ich habe dir nicht geglaubt, doch die schreckliche Wahrheit ist, sie belügt, betrügt und Übervorteile mich. Ich danke dir sehr für deine Antwort und habe gleich eine weitere Frage. Diesesmal hätte ich gerne eine sehr ausführliche Antwort. Ich möchte wissen, ob die Scheidung glatt läuft, wir das mit den Kindern hinbekommen und ich jemals wieder einer Frau Vertrauen kann? LG, Michael

  • #100

    Hallo Michael Schalk (Dienstag, 23 Juni 2020 20:36)

    Wie gewünscht hier , ohne weitere Erklärung die Antwort auf deine Frage. Ja!

  • #99

    Michael Schalk (Dienstag, 23 Juni 2020 19:37)

    Kannst du mir bitte sagen, ob mich meine Frau im Urlaub betrügt? Sie ist auf Sylt, ich bin hier in Lübeck weil ich aus beruflichen Gründen nicht abkömmlich bin. Die Kinder haben mir von einem Mann erzählt der mit ihnen in der Kurmuschel und bei der Wattwanderung war. Ist da was? Bitte keine Erklärung nur ein Ja, wenn sie es tut und ein nein wenn nicht. Vielen lieben Dank für deine Hilfe.

  • #98

    Hallo Sternenklar01_b (Dienstag, 23 Juni 2020 19:34)

    Bitte beachte die Teilnahmebediengungen. Das hier ist kein Chat. Deine Frage wurde beantwortet.

  • #97

    Sternenklar01_b (Dienstag, 23 Juni 2020 16:59)

    Ups, das ging schnell. Okay- auch keine Katze oder vielleicht einen Hasen?

  • #96

    Hallo Sternenklar01_b (Dienstag, 23 Juni 2020 16:57)

    Ganz klares NEIN! Ich erspare mir an dieser Stelle den moralisch und ethischen Hinweis in deine Richtung. Bevor ich hier unhöflich werde bleibe ich daher bei einem kurzen und klaren NEIN!

  • #95

    Sternenklar01_b (Dienstag, 23 Juni 2020 16:55)

    Ist es in Ordnung wenn ich mir in Zeiten von Corona einen Hund anschaffen? Wenn die Kruse vorbei ist, weiß ich aber nicht, ob ein Hund in meinen Alltag passt. Kann ich mir trotzdem einen hole

  • #94

    Ich nochmal für Tristan (Montag, 22 Juni 2020 16:44)

    Ich habe schon gesehen, dass ich mit dir nur über das Portal telefonieten kann auf dem du gelistet bist. Aber ich müsste mich fort registrieren wenn ich dich etwas fragen möchte. Aber ich werde dich in den nächsten Tagen über Adiwina anrufen. Danke für deine Antwort, bis bald

  • #93

    Hallo Solo458 (Montag, 22 Juni 2020 15:52)

    Ein klares JA. Denn selbst wenn du die Scheidung durchsetzten willst, kann es bei eventuellen Streitigkeiten vor Gericht, positiv ausgelegt werden, wenn du im Vorfeld bereits gezeigt hast, dass du an Lösungen interessiert bist. Mehr kann und darf ich dir dazu rein rechtlich, nicht sagen. Ein Mediator kann zudem für neue oder andere Denkansätze sorgen. Ich finde dein Vorhaben zudem sehr löblich. Liebe Grüße, Tristan

  • #92

    Solo458 (Montag, 22 Juni 2020 15:37)

    Meine Frage geht an Tristan: Ist ein Gang zum Mediator ratsam, selbst wenn man sich unbedingt scheiden lassen will?

Hallo Maria, das ist doch ein wenig aufwändiger wie gedacht. Ich sende dir im Anschluß eine Email. Danke für deine Frage. Du bist die Erste. Danke <3