· 

Liebe oder Verliebt sein?

Wer diese Frage zu 100 Prozent beantworten kann, dürfte wohl eine der größten Fragen der Menschheit beantwortet haben. Im weitesten Sinne hat dies etwas mit der emotionalen Reife des Einzelnen zu tun und mit der Fortdauer der Bindung, also der Zeit die prägt!

 

Nüchtern gesagt ist die Liebe nichts weiter als ein biochemische Reaktion!

Der Serotoninwert sinkt auf bis zu 45% ähnlich wie bei Zwängen (Wasch & Putzzwang usw.) und das hat zur Folge, dass wir eine gestörte Wahrnehmung haben. Nichts scheint mehr sinnvoll ohne den heiß begehrten Menschen. Wissenschaftlich werden im Übrigen die gleichen Hirnaktivitäten aktiv wie die von Suchtkranken.

 

Dazu kommt, dass der Körper im Akkord Dopamin, auch als Glückshormon bekannt, produziert und wir auf Wolken schweben. Adrenalin und Cortisol sorgen dann auch noch zusätzlich beim Aufeinandertreffen für Herzklopfen und Schnappatmung.

 

Hört sich erst einmal nüchtern an, doch es ist Wahnsinn und Wunderbar das unsere Körper zu solch einer Leistung fähig ist und das ganz ohne Drogen.

 

Verliebt sein und Lieben kann und sollte man gedanklich nicht trennen, denn alles Große fängt immer Klein an. Man sollte sich nicht geißeln indem man dieses wunderbare Geschenk auch noch analysieren möchte, denn mal ehrlich, gibt es etwas Schöneres als die Liebe?!

 

·      Wenn man nicht mehr in Stunden und Tagen denkt, sondern nur noch bis zum nächsten Wiedersehen

·      Wenn das Herz bis zum Hals schlägt wenn wir auf dem Handydisplay nur seinen/ihren Namen lesen

·       Wenn wir sterben möchten und zwar auf der Stelle wenn er nicht gleich wie versprochen um die Ecke kommt

·       Wenn wir die Welt mit allem darin einfach vergessen, wenn wir in den Armen unseres Herzensmenschen liegen

·       Wenn nichts mehr wichtig ist, nichts mehr eine Sinn ergibt wenn er/sie nicht dabei ist

·       Wenn man es nicht erwarten kann ihn/ihr von unserem Tag zu berichten

·       Wenn wir demütig werden und uns kurz darauf besinnen wie wunderbar einfach alles ist

·       Wenn wir beschließen, dass unser Leben enden wird, mit seinem /ihrem Kuss auf unseren Lippen, wenn wir je verlassen werden

·       Wenn wir uns an ein Leben „davon“ nicht erinnern können

·       Wenn wir im wahrsten Sinne des Wortes explodieren vor Glück

Wen schert es dann ob es Verliebtheit oder Liebe ist?!

Nehmt das Geschenk der Zuneigung dankend an, denn Zuneigung ist keineswegs ein Geburtsrecht!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0